C-Felsen ein Studiorequisit?

C-Felsen ein Studiorequisit?

Zweifler: Auf einem anderen Foto entdeckt …. ein großes >C< auf einem Mondfelsen. Kennzeichen für ein Studiorequisit?

 

Helmut F. Dette, meine Antwort: Keinesfalls! Zunächst ist festzustellen: das Foto auf Seite 15 ist wieder ein Falschfoto. Es gehört zu Apollo 16, der fünften Mondlandung im Jahr 1970. Neil Armstrong und Buzz Aldrin hatten noch kein Mondauto dabei.

Würden Sie einen Archivar oder Requisiteur fragen, ob Requisiten katalogisiert werden, indem auf der Vorderseite Großbuchstaben angebracht werden, er würde schmunzelnd antworten, dass, wenn überhaupt, die für eine Film- oder Theaterszene benötigten Versatzstücke selbstverständlich für den Zuschauer unsichtbar, z.B. auf der Rückseite, gekennzeichnet werden.

Das „Geheimnis“ des mysteriösen „C“ auf dem Mondfelsen von Apollo 16 hat der Amerikaner Steve Troy bereits im Jahr 2001 in enger Zusammenarbeit mit der NASA gelüftet. Das „C“ stellte sich als eine Faser oder Fussel heraus, die bei der Herstellung des Bildes auf dem Fotopapier gelegen hat. Auf einem entsprechenden Abzug war eindeutig ein Schatten des Fussels zu erkennen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.